Das volle Wohlfühlprogramm

Ausflugsziele für die ganze Familie

Sie möchten unberührte Natur genießen, beeindruckende Architektur bestaunen, Kunst und Kultur entdecken oder die örtliche Geschichte kennenlernen? Einfach zur Ruhe kommen, durch schöne Orte schlendern und am Strand alles um sich herum vergessen? Oder ist Ihnen nach Sport und Bewegung an der frischen Luft? Ganz egal, was Urlaub für Sie perfekt macht, und ob Sie mit Kindern oder allein verreisen – an der Ostsee erwartet Sie eine unvergessliche Auszeit, die Sie ganz nach Ihrem Geschmack gestalten können. Von Haffkrug, Grömitz, Eutin, Scharbeutz und Cismar über Lübeck und die Lübecker Bucht bis hin zu Travemünde, der Holsteinischen Schweiz und der Seenlandschaft von Plön: Hier wird es gewiss nicht langweilig!

Lassen Sie sich von unseren Ausflugstipps inspirieren und freuen Sie sich auf spannende Museen, traumhafte Rad- und Wanderwege sowie jede Menge Ostseeflair:

Urlaub für die ganze Familie – Ausflüge, die (auch) die Kleinen begeistern
Gut Görtz

Beim Gut Görtz handelt es sich um ein großes, ländliches Anwesen bestehend aus mehreren Cafés, vielen kleinen Läden sowie Spielplatz und Streichelzoo. Hier kommen Jung und Alt gleichermaßen auf ihre Kosten. Parkflächen sind ausreichend vorhanden.

Fischereierlebnispfad Haffkrug

Der Erlebnispfad mit vielen interaktiven Elemente beginnt an der Seebrücke in Haffkrug und zieht sich über die Länge des Ortes Richtung Scharbeutz. Hier machen Sie einen ausgedehnten Spaziergang, auf dem ganz bestimmt keine Langweile aufkommt! Verschieden gestaltete Schautafeln, an denen die Kinder Fischarten erpuzzeln, selbst Strom erzeugen oder Elemente aus dem Meer kennenlernen und vieles mehr erwartet Sie auf dem Erlebnispfad Haffkrug. Ostseeblick inklusive!

Naturlehrpfad Scharbeutz

Der Naturlehrpfad im Waldgebiet Scharbeutzer Heide macht mit viel Fantasie auf die einheimische Tierwelt aufmerksam: Ein hohler Stamm dient etwa als Fernrohr, durch das Sie eine Specht­familie in ihrem Nest beobachten können.
Kinder können sich außerdem in einer Höhle kopfüber an eine Eisen­stange hängen und die Welt aus der Sicht eines „Mini-Vampirs“ entdecken.
Erkunden Sie die Landschaft der Pönitzer Seenplatte mit dem Fahrrad oder auf dem Rücken eines Pferdes!

Hemmelsdorfer See

Rund 600 Einwohner leben in dem schönen Örtchen Hemmelsdorf. Das Highlight ist hier nicht zu übersehen: ein riesiger Binnensee mit 4,6 km² Fläche schafft die Grundlage für so ziemlich alles, was das Herz eines jeden Naturliebhabers begehrt.
Im Herzen des Ortes finden Sie einen Fischereihof, der Tradition mit Moderne verbindet. Hemmy’s Seehof bietet ein Restaurant, eine Fischkate, eine eigene Räucherei und ein Eiscafé. Für besonderen Urlaubsspaß sorgen die Tretboote, die Sie vor Ort mieten können. Perfekt für Familien mit Kindern oder für Sportbegeisterte! Freuen Sie sich auf eine kleine Idylle mit ganz besonderer Atmosphäre.

Segeberg: Karl-May-Spiele

Im Freilichttheater können Sie die Karl-May-Spiele mit Winnetou und Old Shatterhand erleben! Atemberaubende Stunts und viele weitere erstaunliche Effekte untermalen eine tolle Geschichte aus dem Wilden Westen im Jahre 1870. Dieses Schauspiel ist ein Erlebnis für die ganze Familie! Speisen Sie inmitten von Indianern und Cowboys oder beobachten Sie mitreißende Zweikämpfe. 

Vogelpark Niendorf

Zwischen dem Niendorfer Hafen und Hemmelsdorfer See, inmitten des Naturschutzgebietes Aalbeek-Niederung, liegt Deutschlands natürlichster Vogelpark: Diese Attraktion ist ein absoluter Geheimtipp für alle Tierliebhaber und Vogelfreunde. Das natürliche Sumpfgebiet des Parks ist mit seinen kleinen Teichen, Schilfflächen sowie den einheimischen und exotischen Pflanzen- und Vogelarten ein kleines Paradies. In dieser ursprünglichen Umwelt bietet der Park auf einer Fläche von 70.000 Quadratmetern ein natürliches Wegenetz von rund zweitausend Metern. Darin eingebettet sind naturgerechte Gehege und reetgedeckte Tierhäuser, die sich perfekt in die natürliche Landschaft einfügen. Etwa 1.000 Vögel von 250 verschiedenen Arten – darunter viele ornithologische Raritäten – können Besucher hier entdecken, beobachten und bewundern; inklusive großer Freigehege und Volieren mit Gänsen, Enten, Fasanen, Papageien.
Der gesamte Park ist kinder- und behindertengerecht, barrierefrei und gut befahrbar für Rollstuhlfahrer. Auf dem Spielplatz befindet sich ein großes Hüpfkissen, eine Rutsche und eine Doppelschaukel sowie mehrere Drehkreisel.

Bungsberg

Der Bungsberg liegt bei Schönwalde im Kreis Ostholstein und ist mit seinen 168 Metern die höchste Erhebung Schleswig-Holsteins. Für uns im Norden ist das schon eine stolze Höhe! Wer Natur und Wandermöglichkeiten sucht, der sollte sich in die Holsteinische Schweiz aufmachen.

Einmal oben auf dem Bungsberg angekommen, ist es möglich, noch höher auf den 179 m hohen Fernmeldeturm mit Aussichtsplattform zu klettern. Der Aufstieg auf die Aussichtsterrasse auf dem Bungsberg ist nur über Treppen möglich, doch die Anstrengung lohnt sich, denn der weite Blick über die Hügellandschaft der Holsteinischen Schweiz bis hin zur Ostsee ist einfach traumhaft. Lassen Sie die Eindrücke auf sich wirken – vielleicht finden Sie von hier oben ja Ihr nächstes Ausflugsziel.
Im Schatten des Fernmeldeturms steht der 150 Jahre alte, denkmalgeschützte Elisabethturm. Der märchenhaft anmutende Turm ist etwa 22 Meter hoch und fällt durch seine achteckige Form auf. Benannt wurde der Elisabethturm nach Elisabeth von Sachsen-Altenburg, deren Mann (der oldenburgische Großherzog Nikolaus Friedrich Peter) den Turm 1863 und 1864 errichten ließ.

Auf dem Bungsberg befindet sich außerdem ein Informationszentrum, das ein buntes Programm rund um die Natur für Kinder bietet. Ebenfalls finden dort Ausstellungen und Veranstaltungen statt. Ein Besuch auf unserem Bungsberg lohnt sich immer.


Kunst, Kultur, Geschichte – Wissenswertes und Herzerwärmendes
Museumshof in Lensahn

Auf dem Museumshof Lensahn werden die Traditionen bäuerlichen Lebens und alten Handwerks des letzten Jahrhunderts wieder lebendig.
Und dabei ist Anfassen und Mitmachen erlaubt!
Holz sägen, Getreide dreschen, Korn mahlen, Kartoffeln pflanzen - rund 4.000 historische Geräte warten darauf, entdeckt zu werden. Wer mag, schaut dem Schmied, dem Sattler oder der Weberin bei der Arbeit zu. Die "Lütten" dürfen auf Trecker klettern, im Heu toben oder alte Maschinen mit Hilfe des Göpels in Betrieb nehmen. 
Auf den Weiden des Museumshofes Lensahn leben Ponys, Schweine und das liebe Federvieh. Der 2,4 km lange Naturlehrpfad lädt ein zu einem Rundgang durch die Schönheit der Natur. Insekten, Vögel, Fledermäuse und andere Wildtiere haben dort ihre Heimat. Gesäumt von 232 Obst- und 326 Zier- und Nutzgehölzen aus Nordeuropa führt der Weg zu einem Hainbuchen-Labyrinth, weiter zu einem Barfußpfad. In dem idyllischen historischen Bauerngarten verbirgt sich das Bienenhaus. In der Gaststube des Museumshofes werden köstliche Kleinigkeiten und hausgemachte Torten oder Kuchen serviert.
Geöffnet Ende März bis Ende Oktober, täglich von 10 bis 18 Uhr
Gaststube: täglich von 11 bis 17 Uhr

Kloster Cismar

Eintauchen in die Geschichte der alten Benediktiner Abtei, die Ruhe genießen, das Café oder eine der zahlreichen Veranstaltungen besuchen – das Kloster Cismar bietet in wunderschöner Umgebung zahlreiche Gründe für einen Besuch. Hier werden heute noch Gottesdienste gefeiert, aber auch Konzerte gegeben. Ein besonderes Highlight ist das alljährliche Klosterfest am zweiten Augustwochenende, auf dem Kunsthandwerker und Künstler an allen drei Tagen ihre Werke präsentieren und sogar zeigen, wie sie entstehen: Hier wird nicht nur verkauft – die Besucher sind beim Schaffen auch live dabei.
Das Kloster Cismar, welches 1245 im Backsteingotikstil errichtet wurde, zählt zu den bedeutendsten Gebäuden der norddeutschen Backsteingotik und ist, neben Lübeck, die größte Klosteranlage Schleswig-Holsteins. 
Im Innenhof der Anlage gelangt man zu einem Restaurant und weiteren kulturellen Angeboten in den Gebäudeteilen. 

Haus der Natur

Das Haus der Natur ist ein privates Naturmuseum mit Zehntausenden von Einzelstücken, die Ausstellungsfläche beträgt mehr als 500 m².
Die Sammlung von Schnecken und Muschelschalen ist besonders reich an ungewöhnlichen Stücken und mit mehr als 4.000 ausgestellten Arten Deutschlands größte „Muschel“-Ausstellung. Geöffnet: täglich 10:00 Uhr - 19:00 Uhr

Leuchtturm von Dahme

Der unter Denkmalschutz stehende achteckige Leuchtturm Dahmeshöved liegt an der Dahmer Steilküste im Ortsteil Dahmeshöved, etwa 1,5 km südlich vom Ortszentrum Dahme. Interessierte Besucher können den Leuchtturm unter fachkundiger Führung besichtigen und etwas über die Geschichte erfahren sowie den traumhaften Ausblick auf die Lübecker Bucht aus knapp 30 Metern Höhe genießen. 

Gut Hasselburg

Das Gut Hasselburg ist eine Gutsanlage wie aus dem Bilderbuch. Schon die 300 m lange Lindenallee, die zum Torhaus der Hofanlage führt, ist beeindruckend. Gut Hasselburg, das im 18. Jahrhundert sein heutiges Erscheinungsbild erhielt, ist aufgrund seiner Größe und architektonischen Geschlossenheit einzigartig in Schleswig-Holstein. Dass die Gutsanlage im Herzen Ostholsteins heute nicht nur Veranstaltungsort hochklassiger Konzert- und Theaterveranstaltungen, sondern auch exklusives Urlaubsdomizil ist, ist dem Zusammenwirken zweier Parteien zu verdanken: dem Kulturkreis Hasselburg e.V. und der Stahlberg Stiftung.

Holstentor und sieben Türme

Wenn es um die Lübecker Geschichte geht, sollte eine Sehenswürdigkeit auf der Liste nicht fehlen: Das Holstentor. In ihm befindet sich eine Ausstellung, aufgeteilt auf sieben verschiedene Räume. Hier erfährt der Besucher alles über die Lübecker Geschichte. Neben dem Holstentor ist auch die Silhouette der Lübecker Altstadt mit ihren sieben Türmen ein weltweit bekanntes Markenzeichen.

Schloss Eutin

Im Herzen der Holsteinischen Schweiz, direkt am Großen Eutiner See gelegen, befindet sich das Schloss Eutin. Umgeben von einem der schönsten Landschaftsgärten Norddeutschlands erlebt man hier einen Kurzausflug in die herrschaftliche Lebenskultur des 18. Jahrhunderts. Neben dem Schlossmuseum und dem bezaubernden englischen Landschaftsgarten erwarten die Besucher im Schloss das weit über Eutin hinaus bekannte Restaurant u. Café Schlossküche sowie ein Shop mit ausgesuchten Angeboten. In unmittelbarer Umgebung liegen der Eutiner Schlossplatz, die Eutiner Festspiele sowie die historische Altstadt der Rosenstadt Eutin.

Hof Klostersee

Der etwa 140 Jahre alte Hof Klostersee befindet sich nur etwa 3 Kilometer vom Strand entfernt und bietet seinen Besuchern einen Bio-Markt inklusive kleinem Cafè, selbst gemachten Käse und Brot, frisches Gemüse und anderes (alles Bio Produkte). Besucher sind hier gerne gesehen.


Aktiv – bewegende Momente, die Körper und Seele guttun
Rundflüge über die holsteinische Schweiz

Erweitern Sie Ihren Horizont und heben Sie ab. Vom „OstseeFerienLand-Airport“ Grube starten moderne Motor- und Segelflieger mit Ihnen über das farbenfrohe Land.

Luftsportclub Condor Kreis Ostholstein e.V.
23749 Grube
Tel.: 04365 - 399 oder 04365 - 359
(Mo., Di. und Mi. von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr)

www.flugplatz-grube.info

Gyrokopter-Rundflug

Holsteinische Schweiz: Neustadt – Eutin –  Plön – Malente
Die Holsteinische Schweiz mit den vielen wunderschönen Seen ist malerisch und ein Genuss für alle Betrachter.
Erleben Sie die Holsteinische Schweiz aus der Luft. Der Pilot fliegt den Gyrokopter nach Ihren individuellen Wünschen über die Holsteinische Schweiz.
Als Startpunkte bietet sich der Heimatflugplatz in Grube (ca. 18 km nordöstlich von Neustadt i.H.) oder der Flugplatz Hof Altona bei Sierksdorf (i.d. Nähe des Hansaparks) an.
Flugzeit ca: 45-60 min

Die Route kann Ihren Wünschen angepasst werden. Dieser Ausflug wird zu Ihrem individuellen Erlebnis! 

www.gyro-flights.de

Wakeboardanlage Süsel

Mit Skiern übers Wasser jagen, Sprünge wagen und das Rauschen des Wassers und der Luft am ganzen Leib spüren – in Süsel haben Sie die Chance dazu. Der Wasserski- und Wakeboardpark in Süsel besticht durch sein viel­fältiges Angebot. So haben Sie die Möglichkeit, zwischen Anfängerkurs oder dem Mieten der ganzen Bahn zu wählen. Beachvolleyball- und Streetball-Felder, eine große Liege­wiese und ein kleiner Spielplatz sorgen für Abwechslung.

Brodtener Steilufer

Die Steilküste der Lübecker Bucht
Auch für einen Spaziergang an der Küste ist das Brodtener Steilufer ein lohnendes Ziel. Ein bequemer Fuß- und Radweg verläuft oberhalb des Naturstrandes. An mehreren Stellen führen Treppen hinab an den Naturstrand. Wer in Niendorf startet, geht zunächst an ausgedehnten Feldern entlang. Immer wieder bieten sich weite Blicke über die Bucht bis an die Küstenlinie im Norden mit Badeorten wie Sierksdorf und Grömitz. Nach etwa zwei Kilometern wird die Vegetation natürlicher, Bäume wachsen auf beiden Seiten des Weges. Einige sind mit dem abgestürzten Erdreich auf den Strand gekippt. An einem Ausflugslokal und einem Golfplatz vorbei ändert der Weg seine Richtung und der Blick fällt nun auf die mecklenburgische Küste am Klützer Winkel.

Radtour nach Mecklenburg Vorpommern

Machen Sie einen Küstentrip von Travemünde zum Schlossgut Groß-Schwansee in Mecklenburg-Vorpommern und freuen Sie sich auf viele Eindrücke. Auf der gemütlichen Radtour fahren Sie parallel der Küste durch fast unberührte Natur und können, dank der diversen Strandzugänge, auch am Strand Rast machen. Der Teil des Ostseeküstenradweges besteht teilweise aus Schotterpisten, Waldwegen und ist zwischendurch immer wieder gut ausgebaut. Den Ausflug starten Sie ganz gemütlich mit einer kleinen Fährfahrt – die Priwall-Fähre bringt Sie über die Trave.  

Malente

Heilklimatischer Kurort und Kneippheilbad im Herzen des Naturparks Holsteinische Schweiz. Auf dem Landrücken zwischen Kellersee und Dieksee liegt Bad Malente-Gremsmühlen im Herzen der Holsteinischen Schweiz. 1955 wurde Malente als Kneippheilbad ausgezeichnet und trägt seit 1996 das Prädikat „Bad“. Einen ersten Eindruck von Malente bekommen Besucher bei einer Stadtführung oder einer Abendwanderung. Darüber hinaus gibt es spezielle Themenführungen durch den Kurpark oder zum Immenhof. Auch für Aktivurlauber oder Gesundheitsbewusste werden Heilklima-Wanderungen, Kneipp-Führungen und Nordic Walking Touren angeboten. Zu den Veranstaltungshöhepunkten in Malente gehören die Sommerkonzerte das Kneipp Festival und der Bauernmarkt.

Hof Klostersee

Der etwa 140 Jahre alte Hof Klostersee befindet sich nur etwa 3 Kilometer vom Strand entfernt und bietet seinen Besuchern einen Bio-Markt inklusive kleinem Cafè, selbst gemachten Käse und Brot, frisches Gemüse und anderes (alles Bio Produkte). Besucher sind hier gerne gesehen.


Maritim – was gibt es Schöneres, als Wellen, Wasser, Wind?
Grömitzer Yachthafen

Der Grömitzer Yachthafen, mit direkter Anbindung an die Ostsee, befindet sich am südlichen Teil der belebten Grömitzer Promenade und bietet jede Menge gastronomische Angebote und tolle Sitzgelegenheiten, um das bunte Treiben in der Marina zu beobachten und „Schiffe zu gucken“.

Neustädter Hafen

Am Neustädter Hafen kann man wunderbar flanieren und dabei imposante Traditionssegler oder moderne Sportboote bestaunen. Am Hafen können Sie Fischbrötchen schlemmen und ein Klönschnack halten oder aber an den Restaurants und Cafés entlang der Wasserlinie ein kühles Getränk in der Sonne genießen.

Lübeck

SPLASH Tour Eine besondere Stadtrundfahrt mit dem Amphibienbus

Die besondere Stadtrundfahrt durch Lübeck: Entdecken Sie die schönsten Ecken der historischen Hansestadt im faszinierenden Amphibienbus an Land und zu Wasser. Es erwartet Sie eine geführte Rundfahrt mit tollen Eindrücken. Danach lohnt sich ein Bummel durch die Altstadt. Und wenn Sie schon mal hier sind, dann verwöhnen Sie sich unbedingt mit etwas Süßem von Niederegger, dem weltbekannten Marzipanhersteller. 

5-Seen-Fahrt in der Holsteinischen Schweiz

Lernen Sie die Holsteinische Schweiz aus einer ganz anderen Perspektive kennen. Etwa zwölf Kilometer weit ist der geschlungene Wasserweg, den die Boote zwischen den  Anlegestellen Malente-Gremsmühlen, NiederkleveezTimmdorf und Plön-Fegetasche zurücklegen. Ganz gemütlich mit 15 Kilometern in der Stunde gleiten sie über die fünf Seen: Dieksee, Langensee, Behlersee, Höftsee und Edebergsee. Die Fahrt dauert etwa zwei Stunden.

Hafenflair in Niendorf

Ein besonderes Erlebnis ist der Niendorfer Hafen mit seinem maritimen und idyllischen Flair. Hier schaukeln Yachten sanft im Wind, Wellen plätschern an die Boots­wände. Möwen kreischen und überall liegt der Duft nach Fisch und Seetang in der Luft. Fischer legen ihre Netze zum Trocknen aus, fang­frischen Fisch erhalten Sie direkt vom Kutter.

Travemündes Wahrzeichen-Der Viermaster „Passat“

Das Wahrzeichen von Travemünde liegt im Passathafen – drüben am Priwall. Die Passat, heute ein Museumsschiff, wurde 1911 als Frachtsegler für Getreide und Salpeter erbaut und steht seit 1959 unter Denkmalschutz. Eine Besichtigung der alten Viermastbark in Verbindung mit einem Besuch des Priwalls, ist absolut ein Ausflug wert. Mit der Personenfähre ab Höhe alter Leuchtturm setzen Sie zum Priwall und direkt zur Passat über.